Deutsche Sprache adieu: Wien Richtung Zagreb

zagreb2

Nach 2 Tagen Wien gings über Graz zuerst nach Maribor, Hauptstadt Sloweniens, dann nach Zagreb (Kroatien), wo ich spät nachts ankam.

Aber kein Problem, für die ersten 4 geplanten Stopps waren schon Couchsurfing Hosts organisiert und so, wurde ich um 12 Uhr nachts von einem ganz lieben Host abgeholt.

Erster Eindruck: sieht ziemlich nett aus, bestätigte sich dann auch und ich fühlte mich sehr sicher in dessen Wohnung und so schlief ich glücklich und zufrieden auf dessen Couch ein. Am nächsten Tag gab er mir viele Tipps, was ich mir ansehen unbedingt ansehen solle, aber seht selbst:

Merkt euch: Tipps von Locals sind die besten, denn die kennen sich in ihrer Heimat aus und man kommt auch mal weg von den ausgetretenen Touristenpfaden.

Für alle die Kroatien, nur vom Badeurlaub am Meer kennen, die Hauptstadt ist auch sehr sehenswert und wunderschön, ich würde fast behaupten eine von den schönsten Kleinstädte, die ich auf meiner Europareise, gesehen habe. Hier zeige ich euch ein paar Impressionen:

Kein deutsch mehr, nur noch englisch sprechen, anstrengend, aber ich hoffte dadurch würde sich mein  mein Englisch zumindest verbessern und im Nachhinein betrachtet, wurde es wirklich viel flüssiger.

Mein Tipp: Einfach drauf los reden, die Menschen werden euch verstehen auch mit ein paar Fehlern und so lernt ihr am meisten. 

Zagreb besteht aus Gornji Grad, der Oberstadt und Kaptol (Unterstadt), wobei ich sagen muss, mir hat die Oberstadt fast besser gefallen, man kann sie entweder zu Fuß oder mit einer „Bahn“ erreichen , ich als Sparfuchs bin natürlich zu Fuß rauf 😀 

zzzz.JPG
Weg durch Treppen bzw „Bahn“ nach oben

Auf seinen Tipp bin ich in ein Museum in der Oberstadt , ja ich hasse normal Museen, aber dieses war wirklich gut, über den Preis von fast 30 Euro, lässt sich sicherlich streiten, aber war mal was anderes.

„Museum of Broken Relationships“ , hört sich zwar traurig an aber ist ganz witzig, da es sich nicht nur um Mensch-Mensch Beziehungen handelt, sondern zwischen verschiedenen Dingen und Beziehungen zueinander.

Mit meinem Couchsurfing Host und seinen Freunden habe ich viele unterhaltsame Gespräche geführt, sei es über die Unterschiede zwischen Deutschen und Kroaten oder wir haben uns einfach nur über die lustige deutsche Stimme Arnold Schwarzeneggers gelacht, wo mir zum ersten Mal auffiel, dass wir Deutschen, alle Sendungen und Filme auf Deutsch sehen, Kroaten hingegen oder auch viele andere Länder, haben englisches Fernsehen, mit kroatischen Untertiteln, bis auf ein paar Regionalsender. Wobei ich das als sehr sinnvolle Art finde, sein Englisch aufzubessern, was wahrscheinlich auch der Grund ist, warum Kroaten so gut Englisch sprechen. 

Hier noch ein Bild von meinen Gastgeber:

IMG_4321.JPG
Der dritte von links 🙂 also falls ihr mal nach Zageb kommt, kann ich euch Daniel nur sehr empfehlen.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s